Hong Kong

Wolkenkratzer, Tempel und stille Inseln

Eine Diashow von Sven Strumann

Uferpromenade KowllonTanka FrauPo LinBlick vom Peak

Die Wirtschaftsmetropole Hong Kong hat mehr Gesichter als die meisten von uns vermuten. Hong Kong, das ist nicht nur die von Hochhäusern geprägte Skyline, es gibt auch eine andere Seite der vom Rausch des Geldverdienens geprägten Stadt. Buddhistische Tempel, Fischerdörfer in denen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint und einsame Wanderwege warten auf Erkundung. Die Mischung aus westlichem Lebensstil und chinesischer Tradition geben dieser Stadt ihren besonderen Flair. Sven Strumann vermittelt mit seinen Bildern diese Kontraste, die den Reiz dieser Stadt ausmachen. Die Bilder für diesen Vortrag entstanden kurz vor und kurz nach Rückgabe der ehemaligen britischen Kronkolonie an die Volksrepublik China. Ängste und Glauben an die Zukunft prägten die Bewohner der Stadt gleichermaßen im Angesicht der Machtübernahme der Kommunisten. Auch dieser Vortrag wird wie bei Sven Strumann üblich laufend aktualisiert.

Dieser live vorgetragene und mit stimmungsvoller Musik unterlegte Diavortrag wird mit 3 leistungsstarken Kodak Ektapro Diaprojektoren projiziert. Die Dauer des Vortrags beträgt ca. 85 Minuten. Eine eigene Leinwand mit 5 m Bildbreite ist vorhanden. Für Werbemaßnahmen können Ankündigungsplakate sowie Fotos und Pressetexte zur Verfügung gestellt werden.

© Text und Fotos: Sven Strumann. Jegliche Weiterverwendung, auch zu privaten Zwecken, ist nur mit Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Fotos sind mit digitalen Wasserzeichen geschützt.